poster

Abstrakt

Diese Recherche behandelt die Problematik von Plastikmüll und dessen Einwirkung auf die Umwelt, mit besonderem Augenmerk auf die Müllverschmutzung in den Ozeanen. Unteranderem wurde untersucht, welche Alternativen es zu Produkten aus Plastik gibt, wann ein Produkt seinen Wert verliert und wann/wie Müll als Rohstoff dient. Die Nachforschungen ergaben, dass Müll durchaus schon als Rohstoff behandelt wird. So werden etwa aus alten Netzen schöne neue Armbänder, aus geschreddertem Plastik nützliche Schüsseln und auseigentlich wertlosem Kaffeesatz werden neue Kaffeetassen.

Unter Berücksichtigung des Mottos „Love & Design“ entstand diese Seminararbeit. „Rubbish“ steht stellvertretend für das Müll- und Plastikproblem, „Charity“ oder auch Nächstenliebe, füreine saubere Umwelt für die kommenden Generationen und „Design“ im Bezug auf Upcycling und Recycling von Plastikmüll.

Zusätzlich wurde im Zuge der Projektarbeit ein Experiment durchgeführt, welches untersuchte ob die Natur in der näheren Umgebung von Graz ebenfalls von einem Müllproblem betroffen ist. Zum Überraschen der AutorInnen wurde nur eine sehr geringeMenge Müll gefunden, welche sich auf ein paar Plastikstücke und Flaschendeckel beschränken. Warum das so sein könnte, versuchen die AutorInnen in einer ausführlichen Seminararbeit zu erläutern.



Download seminararbeit
fisch

Steffi Frossard

steffi.frossard@gmail.com

Animation

Forschung

Illustration

fisch

Max Müller

max.mueller@edu.fh-joanneum.at

Illustration

Grafik Design

Forschung

fisch

Patrick Wibmer

patrick.wibmer2@edu.fh-joanneum.at

Webgestaltung

Forschung

Grafik Design